Faire Unternehmen - worauf es den Kunden ankommt

 12. September 2012, Hotel Pullmann Cologne

"Fairness“ – den meisten eher aus einem sportlichen Kontext geläufig – findet zusehends Eingang in Wirtschaftszeitschriften und Managementliteratur. Dabei ist die dahinterliegende Philosophie lediglich eine konsequente Weiterentwicklung gelebter Kundenorientierung.

Ehrlich, verbindlich, transparent, kulant – dies sind vier Werte, die beim Kunden die Wahrnehmung als faires Unternehmen besonders fördern. Wer als fair gilt, schafft eine stärkere Kundenbindung und erhöht den Kundenwert. Wer sich fair verhalten will, darf die Erwartungen seiner Kunden nicht enttäuschen. Er sollte demnach im Einzelfall Leistungsversprechen zurücknehmen, Fehler korrigieren oder auch Kompromisse eingehen, Treue belohnen.

Vor diesem Hintergrund lud ServiceValue zu der Diskussion, ob ein Unternehmen gleichzeitig fair und wirtschaftlich erfolgreich agieren kann und wie sich ein Unternehmen hier strategisch bestmöglich platziert.

Referenten:

  • Dr. Claus Dethloff: Geschäftsführender Gesellschafter ServiceValue GmbH
  • Stefan Heinisch: Bereichsleiter Marktforschung und Studien ServiceValue GmbH