ServiceAtlas Rechtsschutzversicherer 2018

Wettbewerbsanalyse zur Kundenorientierung mit Detail-Auswertungen für 20 Rechtsschutz-versicherer in Deutschland

08.03.2018 – Kommt es zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung, drohen meist hohe Prozesskosten. Um sich vor den finanziellen Belastungen im Falle eines Rechtsstreits zu schützen, können Verbraucher eine Rechtsschutzversicherung abschließen. Dabei ist es ratsam, die Absicherung auf die persönliche Lebenssituation anzupassen, um somit auch bedarfsgerechte Leistungen zu erhalten. Welche Rechtsschutzversicherer nicht nur mit passgenauen Tarifen, sondern auch in der allgemeinen Kundenorientierung überzeugen, untersucht die aktuelle Vergleichsstudie.

Gesamt-Ranking Rechtsschutzversicherer

BewertungVersicherer
sehr gutADVOCARD
sehr gutAllianz
sehr gutConcordia
sehr gutADAC Rechtsschutz
sehr gutDie Continentale
sehr gutDEVK
gutDebeka
gutLVM
gutBGV Badische
gutVGH
gutHUK-COBURG
gutWGV
gutWürttembergische
 Zurich
 R+V
 ÖRAG
 ARAG
 ROLAND
 Alte Leipziger
 D.A.S.

Für die Vergleichsstudie wurden Kundenurteile 1.949 Kundenurteile zu 28 allgemeinen und spezifischen Service- und Leistungsmerkmalen auf folgenden vier Qualitätsdimensionen bzw. Einzelkategorien eingeholt:

  • Produktqualität
  • Kundenbetreeung
  • Kundenservice
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Gesamtsieger ADVOCARD überzeugt im Einzelnen auch in der Leistungskategorie „Kundenbetreuung“ am stärksten, gefolgt von der Allianz und Concordia. Bei „Produktqualität“ und „Kundenservice“ liegt die Allianz ganz vorn und beim „Preis-Leistungs-Verhältnis“ der ADAC Rechtsschutz. Neben den auf Gesamtebene Best-Platzierten weisen eine „sehr gute“ Bewertung innerhalb einer Einzelkategorie allerdings auch die BGV Badische („Produktqualität“) sowie HUK-COBURG und WGV („Preis-Leistungs-Verhältnis“) auf.

Hintergrundinformationen

Die Benchmarkstudie „ServiceAtlas Rechtsschutzversicherer 2018“ kann über die ServiceValue GmbH bezogen werden. Die Wettbewerbsanalyse enthält Gesamtergebnisse sowie detaillierte Einzelprofile zu 20 Rechtsschutzversicherern.