Tiefeninterviews

Tiefeninterviews werden vor allem bei sehr tiefgehenden Untersuchungen eingesetzt, bei denen ein hohes Maß der persönlichen Auseinandersetzung mit dem Thema erforderlich ist (Expertenbefragung) oder wenn es sich um stark tabuisierte Themen handelt. Tiefeninterviews empfehlen sich immer dann, wenn es gilt, unbeeinflusste Meinungen, Haltungen und Verhaltensweisen von Probanden und ihre Hintergründe tiefer zu ergründen, um so die „Einstellung hinter der Aussage“ herauszuarbeiten.

Die Befragten werden dabei anhand eines Leitfadens ‘sanft‘ entlang einiger vorgegebener Inhalte geführt. Die einzelnen Punkte des Leitfadens werden in einer aufeinander aufbauenden Reihenfolge vom Interviewer durch sehr allgemein gehaltene Fragen thematisiert, um den Befragten möglichst wenig zu beeinflussen. Es kann jedoch jederzeit von dieser Linie abgewichen werden, um sicherzustellen, dass die notwendige Offenheit und der Gesprächsfluss nicht verloren gehen. Gleichzeitig wird aber durch den Leitfaden gewährleistet, dass über die vom Interviewpartner spontan geäußerten Gedanken hinaus alle für die Untersuchung relevanten Aspekte im Verlauf des Interviews auch behandelt werden. Tiefeninterviews können – je nach Fragestellung und Zielgruppe – stark in ihrer Standardisierung variieren: von gänzlich offener Gesprächsführung bis hin zu halbstandardisierten Gesprächen.

 Was leisten Tiefeninterviews für Ihr Unternehmen?

  • Durch die 1:1-Gesprächssituation erwächst im Verlauf des Interviews ein gewisses Vertrauensverhältnis zwischen Interviewer und Befragtem. Dieser öffnet sich, so dass auch heikle (Tabu-)Themen behandelt werden können.
  • Tiefeninterviews liefern Ihnen wertvolle Informationen bei der Beurteilung neuer Produkt-, Marketing- und Vertriebskonzepte, bei Kundenzufriedenheits- oder Kündigeranalysen sowie zur Identifikation von Ansprechpartnern und Entscheidungsabläufen.

Modifikation: Qualitative Telefoninterviews

Nicht immer ist das unmittelbare face-to-face-Interview aus zeitlichen und / oder räumlichen Gründen möglich. In einem solchen Fall empfehlen sich qualitative Telefoninterviews. Diese eignen sich insbesondere bei mobilen oder schwer zu erreichenden oder bei weit auseinander wohnenden Personen. Zum Einsatz kommen sie daher vor allem im Firmenkundenbereich sowie bei Expertenbefragungen.

Qualitative Telefoninterviews bieten insbesondere folgende Vorteile:

  • schwierige Zielgruppen sind besser zu erreichen
  • lokale Unabhängigkeit vom Ort der Zielperson
  • hohe Kosten- und Zeiteffizienz aufgrund zentraler Datenerhebung
  • hohe Flexibilität bei notwendigen Terminverschiebungen

Ihre Vorteile

Tiefeninterviews zeigen Ihnen die Einstellungen und Bedürfnisse auf, die – jenseits vordergründiger Rationalisierung – relevant für das Kundenverhalten sind. Mit Hilfe von Tiefeninterviews erhalten Sie Einblicke in das kontextspezifische Denken und Fühlen der Befragten. Bei Durchführung in einem spezialisierten Studio können die Interviews von einem angrenzenden Raum durch einen Ein-Weg-Spiegel und Tonübertragung verfolgt werden. Unternehmen haben so die Möglichkeit „ungeschminkte“ Äußerungen von eigenen und Wettbewerber-Kunden zu erfahren.

 

Möchten Sie mehr über die ServiceValue Tiefeninterviews wissen?
Sprechen Sie uns einfach an.